– Saison 2020/2021

Unterbrechung der Saison 2020/2021 seitens des STTB bis einschließlich dem 31.11.2020.

Bedingt durch die Dynamik der derzeitigen Infektionsausbreitung kann derzeit keine längerfristige Vorhersage gegeben werden. Es ist davon auszugehen, dass die Unterbrechung der Spielsaison über das o.g. Datum hinaus, erst mit stark fallenden Infektionszahlen endet.

Die Saison 2020/2021 begann am 22.08.2020 unter Einhaltung eines genehmigten Hygienekonzeptes.

Das Konzept gilt für den Trainingsbetrieb der aktiven {erwachsenen} Spieler/(-}innen sowie für die Jugendlichen, wobei mit dem Jugendtraining erst ab dem 18.08.2020 begonnen wird. Ebenso gilt es für die Mannschaftswettkämpfe der 2 Herrenmannschaften und der beiden Jugendmannschaften.
(U15 und U13).

Hygienekonzept des TV 1892 Merchweiler e.V. – Abt. Tischtennis,

für Training und Wettkampf ab August 2020

Stand:                       01.08.2020

Allgemeine Voraussetzungen des TV Merchweiler Abt. Tischtennis

Das Hygienekonzept des TVM-TT orientiert sich an dem neuesten Hygienekonzept des Saarländischen Tischtennisbundes vom 27.07.2020 für den Trainings- und Wettkampfbetrieb und an der aktuell gültigen Rechtsverordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 24. Juli 2020.

Das Konzept gilt

  • für den Trainingsbetrieb der aktiven (erwachsenen) Spieler/(-)innen sowie für die Jugendlichen, wobei mit dem Jugendtraining erst ab dem 18.08.2020 begonnen werden soll
  • für die Mannschaftswettkämpfe der 2 Herrenmannschaften und der beiden Jugendmannschaften (U15 und U13).

Eine Seniorenmannschaft existiert nicht.

Insgesamt kommen für den Trainingsbetrieb der aktiven Mannschaften maximal 25 Personen in Frage. Am Jugendtraining (U15 und U13) nehmen zwischen 10 und 20 Jugendliche teil.

Der TV Merchweiler hat die Schulturnhalle für das Aktiventraining derzeit dienstags und donnerstags von 19.00 – 22.00 Uhr angemietet. Von 17.00 – 19.00 Uhr ist an den gleichen Tagen das Jugendtraining angesetzt.

Spieler/innen:

Die Spieler/innen:

  • verzichten auf sämtliche Begrüßungsrituale mit Kontakt
  • bleiben dem Training / den Wettkämpfen bei etwaigen Symptomen fern, um niemanden zu gefährden
  • haben sich jederzeit an die Beschränkungen und Hygienemaßnahmen (auch als Gastspieler) zu halten
  • haben den Anweisungen des Trainers / des Hygienebeauftragten im Bereich Beschränkungen Folge zu leisten
  • erklären schriftlich ihr Einverständnis zu den Maßnahmen sowie deren Einhaltung (Anlage 2)
  • verstauen alle persönlichen Gegenstände in ihren selbst mitgebrachten Sporttaschen
  • sind für die Reinigung der Tischtennistische nach Benutzung verantwortlich.
  • spielen ausschließlich mit seinem / ihrem selbstmitgebrachten Schläger. Ein Tausch ist unzulässig
  • wechseln im Uhrzeigersinn die Seiten in der Satzpause
  • dürfen Schweiß lediglich am mitgebrachten Handtuch abwischen
  • werden bei Zuwiderhandlung bis auf weiteres aus dem Wettkampf ausgeschlossen.
  •  

Trainer:

Der Trainer / die Trainerin:

  • überwacht die Einhaltung aller erforderlichen Maßnahmen während des Trainings,
  • muss permanent den Mindestabstand einhalten
  • trägt beim Betreten / Verlassen der Halle ebenfalls einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz.

Schiedsrichter:

Unlizenzierte Schiedsrichter/innen:

  • müssen sich permanent an den Mindestabstand halten,
  • desinfizieren sich beim Betreten der Box mit den zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln die Hände (dadurch muss das Zählgerät nicht nach jedem Spiel desinfiziert werden),
  • dürfen den Ball während des Spiels nicht berühren oder aufheben,
  • sollten nur mit einer Wählmarke die Vergabe des ersten Aufschlages vornehmen oder die Spieler/innen selbst die Wahl durchführen lassen.

Umsetzung der konkreten Maßnahmen:

Halle

  1. Separater Ein- und Ausgang:

Das Betreten der Halle ist über den normalen Eingang möglich. Der Haupteingang zum Hallenraum dient dabei als Ein- und Ausgang. Der Ausgang erfolgt über die obere Fluchttür des Hallenraumes. Von dort aus können die Spielerinnen und Spieler die Halle durch den Flur und den Hallenvorraum durch den normalen Haupteingang verlassen unter Wahrung des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Beim Betreten und beim Verlassen der Halle ist ein Mund-, Nasenschutz zu tragen.

  • Waschräume und Umkleidekabinen / Toiletten

Die Nutzung von Duschen und Umkleideräumen ist unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln möglich. Evtl. angebrachte Beschilderungen  an den Türen sind zwingend zu beachten.

  • Betreten/ Verlassen der Halle

Die Spieler/innen betreten und verlassen die Halle mit ausreichendem Mund-Nasen-Schutz und desinfizieren sich die Hände mit den vom Verein zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln.

  • Aufenthalt in der Halle

Die aktiven Spielerinnen und Spieler melden sich über Online-Abfrage (Doodle) für das jeweilige Training an, sodass jederzeit nachgewiesen werden kann, dass die derzeit zulässige maximale Anzahl von 35 Sportler/innen nicht überschritten wird. Beim Training mit den Jugendlichen ist der Trainer verpflichtet, eine Anwesenheitsliste zu führen, um die Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten zu gewährleisten.

  • Auf- und Abbau von Trainings- und Wettkampfeinheiten

An den beiden Trainingstagen wird die Halle von den Jugendtrainern hergerichtet. Dabei können max. 6 Tische aufgebaut werden. Der Abstand zwischen den Tischen beträgt dann immer noch 2,10 m, bei 5 Tischen beträgt der Abstand zwischen den Tischen 2,70. Der Mindestabstand (1,5 m) wird also immer eingehalten. Der Abbau der Trainingseinheiten erfolgt sofort nach dem Aktiventraining durch zuvor festgelegte Trainingsteilnehmer.

An Wettkampftagen erfolgt die Herrichtung der Wettkampfeinheiten durch zwei zuvor festgelegte Mitglieder der jeweiligen Mannschaften (bei Jugendmannschaften durch die jeweiligen Betreuer), der Abbau erfolgt sofort nach Beendigung des Wettkampfes durch ebenfalls zuvor festgelegte Mitglieder der jeweiligen Mannschaften.

Training

  1. Trainingsgruppe

Aufgrund der aktuellen Corona-VO ist Training mit einer Gruppe bis zu 35 Teilnehmern möglich; diese Anzahl wird sowohl bei den Jugendlichen und auch bei den Aktiven bei weitem nicht erreicht.

Das Training mit Jugendlichen ist möglich, sofern die Eltern ihr Einverständnis hierzu schriftlich erklärt haben (siehe Anlage 1) und zusätzlich schriftlich ihr Einverständnis zu den Maßnahmen sowie deren Einhaltung erklärt haben.

Die aktiven Spieler/innen tragen sich vor Trainingsbeginn mittels „Doodle“ in die Anwesenheitsliste ein, sodass jederzeit die Anwesenheit und damit im Falle einer Infektion die Infektionskette nachverfolgt werden kann.

  • Trainingsdauer

Das Training für die Jugendlichen findet in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. Anschließend ist eine Pause von mindestens 15 Minuten zum Durchlüften der Halle und zum Reinigen der Tische vor dem Beginn des Aktiventrainings. Das Training der aktiven Spielerinnen und Spieler beginnt um 19.30 Uhr.

  • Einsatz der Spielgeräte

Jeder Spieler / jede Spielerin spielt nur mit seinem / ihrem eigenen Schläger. Der Einsatz von „eigenen“ Bällen ist nicht zulässig.

Wettkampf (Mannschaftsspiele)

Grundsätzlich gelten die Regelungen für den Trainingsbetrieb.

Da die Verordnungen und Konzepte aufgrund örtlicher Begebenheiten und Absprachen mit staatlichen Stellen unterschiedlich sein können, wird dem jeweiligen Mannschaftsführer des Gastvereins das Hygienekonzept des TV Merchweiler-TT zugesandt.

Dem Gastverein wird in der Halle ein eigener Bereich zugewiesen, um die Mannschaft bestmöglich zu schützen. Zuschauer sind aufgrund der baulichen Begebenheit der Schulturnhalle nicht zugelassen. Der Mannschaftsführer der Gastmannschaft tauscht mit dem Mannschaftsführer der Heimmannschaft eine aktuelle Telefonnummer und ggf. E-Mailadresse. Die Heimmannschaft bzw. Gastmannschaft bewahrt diese unter Berücksichtigung der DSGVO 4 Wochen auf und vernichtet sie danach. Durch den Spielbericht sind die Namen der Beteiligten dokumentiert und können im Notfall über den Mannschaftsführer kontaktiert werden. Dies stellt sicher, dass Infektionsketten schnellstmöglich festgestellt und unterbrochen werden können. Im Falle einer bekanntgewordenen Infektion sind die jeweiligen Mannschaftsführer unverzüglich zu informieren.

Vor Beginn eines einzelnen Spieles desinfizieren sich die Spieler und der SR die Hände. Generell sollten sich Spieler und SR während eines Spiels nicht ins Gesicht fassen. Die Halle sollte regelmäßig gut belüftet werden.

Der Seitenwechsel nach dem Satz erfolgt im Uhrzeigersinn. Beim Coaching ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten oder eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Alle Rituale mit körperlichen Kontakt (z.B. „Abklatschen“) sind nicht zulässig.

Verein und Hygienebeauftragter

Der Verein besorgt Flächen- und Handdesinfektionsmittel. Ansprechpartner für etwaige Fragen zum Thema Hygieneschutz des TV Merchweiler Abt. Tischtennis ist Klaus Dieter Hahnenberger.

TV 1892 Merchweiler e.V.

Abteilung Tischtennis

Anlage 1 Einverständniserklärung zur Teilnahme am Training/Wettkampf

während der Corona-Pandemie

Name: Vorname: Telefon (Erziehungsberechtigter):                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         
E-Mail (Erziehungsberechtigter):                                                                                                             
Geburtsdatum:                                                                                                             
Gruppe:_____                                                                                                   

Ich bin über das Hygienekonzept des TV Merchweiler-TT vom 01.08.2020 zur Wiederaufnahme des Sportes während der Corona-Pandemie informiert worden. Mir wurden die Verhaltens- und Hygieneregeln erklärt und ausgehändigt und ich bin bereit, diese einzuhalten und die entsprechenden Anweisungen der Trainer zu befolgen. Mir ist bekannt, dass auch bei der Durchführung des Sportes in der Gruppe für mich ein Restrisiko besteht, mich mit dem Coronavirus SARS-CoV- 2 zu infizieren. Mir ist bekannt, dass ich bei Fehlverhalten vom Training ausgeschlossen werden kann. Für diesen Fall erklären meine Erziehungsberechtigten sich bereit, mich unverzüglich abzuholen.

Ich habe mit den Trainern über mein persönliches Risiko aufgrund meines Alters und/oder meiner Vorerkrankungen gesprochen. Meine Teilnahme ist freiwillig.

Ich erkläre, dass ich bei Krankheitssymptomen und nach Kontakt mit infizierten Personen ─ insofern ich davon Kenntnis erlange ─ nicht am Training teilnehmen werde. Sollte innerhalb von zwei Wochen nach der Teilnahme am Sport eine Infektion oder der Kontakt zu einer infizierten Person festgestellt werden, werde ich den TV Merchweiler-TT darüber unverzüglich informieren.

Ich wurde darüber informiert, dass meine personenbezogenen Daten sowie Informationen über Krankheitssymptome oder dem Kontakt zu infizierten Personen zusätzlich zu der bisherigen Verarbeitung ausschließlich unter strengster Beachtung des Datenschutzes verwendet werden, um den Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes sowie etwaiger einschlägiger aktueller Vorschriften Genüge zu tun.

Ich willige in die Teilnahme am Training und am Wettkampf unter den oben genannten Bedingungen ein. Bei Minderjährigen muss die Einwilligung der Erziehungsberechtigen erfolgen.

Ort, Datum, Unterschrift (Erziehungsberechtigte bei Minderjährigen)

Anlage 2 Einverständniserklärung

zum Hygienekonzept des TV 1892 Merchweiler e.V. – Abteilung TT

(Stand 01.08.2020)

Ich habe vom Inhalt des Hygienekonzeptes des TVM-TT (Stand 01.08.2020) Kenntnis genommen und werde die Maßnahmen beachten.

Name:                    _________________________

Vorname:              _________________________

_____________________________

Datum, Unterschrift